· 

Führen im 21. Jahrhundert: People come for the company and leave for the boss

Webinar mit Christina Kock

Christina Kock DOM Consulting

Wir brauchen ein Update in den Führungsetagen – das ist ein Ergebnis der bekannten Gallup-Studien: nur 15% der Mitarbeiter in Deutschland empfindet eine hohe Bindung dem Arbeitgeber gegenüber. Das bedeutet eine sehr hohe Leistungsbereitschaft und der Rest?

 

Trotz aller Digitalisierung mit (prognostizierter) Steigerung der Produktivität kann sich kein Unternehmen eine erhöhte Anzahl von Minderleistern erlauben. Wie ist das in Ihrem Unternehmen und bei Ihnen selbst? Sind Sie mit der Leistung Ihrer Mitarbeiter zufrieden? Es sind vor allem die Führungskräfte, die maßgeblichen Einfluss auf die Unternehmensergebnisse haben – unabhängig von der Betriebsgröße. Ihr Selbstverständnis und ihr Verhalten beeinflussen ganz entscheidend die Motivation ihrer Mitarbeiter und setzen Zeichen für gelebte Unternehmenskultur.

 

Kernfragen des Webinars sind:

  • Wie können 85% Mitarbeiter*innen mit geringer und sehr geringer Bindung aktiviert werden?
  • Wie nutzen Sie die Ressource Motivation für die Zufriedenheit am Arbeitsplatz?
  • Wie lernen Führungskräfte ihre eigenen Leistungsantreiber, die der Mitarbeiter*innen und die daraus entstehenden Reibungspunkte und Symbiosen kennen?
  • Mit welchem Instrumentarium motivieren Führungskräfte sowohl das Team als auch einzelne Mitarbeiter*innen individuell?

Ihre Webinarista Christina Kock hat durch ihre Karriere bis zum Bankvorstand langjährige unternehmerische Verantwortung getragen und verfügt über ein breites Spektrum an Management Kompetenzen mit besonderem Fokus auf Vertrieb, Marketing, Organisation und Personal. Außerdem hat sie eine ausgeprägte Expertise im Aufbau und der Entwicklung von B2C und B2B Vertriebsstrukturen sowie in der Gestaltung und erfolgreichen Durchführung von Change Prozessen.

 

Frau Kock berät Führungskräfte in Veränderungsprozessen: Ihr Schwerpunkt sind Selbstreflektion, intrinsische Motivation und Positionierung – von Karriereberatung über Outplacement bis inverses Headhunting.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0