#metoo - Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Webinar mit Dr. Gesine Palmer

Dr. phil. Gesine Palmer, Religionsphilosophin, Autorin und Publizistin

Der ehemalige britische Verteidigungsminister Fallon hatte 2002 einer Mitarbeiterin ans Knie gefasst und gab im November 2016 aus diesem Grund seinen Rücktritt bekannt. „Die Kultur hat sich geändert.“, so Fallon, „Was vor 15 oder 10 Jahren wohl noch akzeptiert wurde, ist ganz klar heute nicht mehr akzeptabel.“ Nein, möchten wir ergänzen, akzeptabel war es noch nie.


Unter dem Hashtag „Metoo“ werden sehr unterschiedliche Fälle von Frauen und Männern beschrieben – von der unerwünschten Berührung an der Schulter bis zur Vergewaltigung. Aber wo ist die Grenze? Wo ist Ihre Grenze? Und wie reagieren Sie in der Situation?

 

Mit der großen Welle von Offenbarungen und Empörung über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz kamen auch die Bedenken: Wollen wir diese Veränderung wirklich? Geht uns nicht viel mühsam erworbene Leichtigkeit verloren, wenn wir bei jeder Gelegenheit „sexuelle Belästigung“ schreien?


Im Webinar wollen wir uns mit diesen Themen auseinandersetzen – und Ihnen helfen, aus der Verwirrung, der hilflosen Empörung oder dem Schamgefühl heraus zu finden. Wenn Sie wissen, was Sie wollen, können Sie sich und anderen in heiklen Situationen besser begegnen und selbstbewusst mitbestimmen, in welche Richtung sich die Kultur in den kommenden Jahren ändert. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir hier keine Rechtsberatung leisten können.


Die Fragen auf der Agenda:

  • Wie wird sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz definiert?
  • Was tun, wenn es passiert?
  • Was tun, wenn es passiert ist?
  • Was tun, wenn es anderen passiert?
  • Wie entziffern Sie die Botschaft?
  • Welche eigene Botschaft setzen Sie dagegen?

Ihre Webinarista, die Religionsphilosophin, Autorin und Publizistin Dr. Gesine Palmer ist Expertin für religiös und kulturell konnotierte Konflikte (mit zahlreichen Publikationen und Vorträgen) und seit 2007 als Beraterin für Menschen in emotional extrem belasteten Situationen aktiv.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0